So funktioniert eine Motorsense

Aktualisiert: 17. Mai 2019
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Die Motorsense ist für den Garten einfach ein perfektes Gerät und dem Rasentrimmer ebenbürtig, der uns in Sachen Gartenpflege bereits gehörig verwöhnt hat. Unkraut und Gestrüpp an schwierigen Stellen gehören mit einer Motorsense der Vergangenheit an. Viele hochwertige Modelle ersetzen sogar einen Rasenmäher und sparen Platz im Gartenhaus.

  • Vor dem Kauf von einem motorbetriebenen Rasentrimmer sollte man sich zu den Herstellern, den Leistungen und der Qualität informieren. In einem Vergleich oder Test im Internet bekommt man die wichtigsten Informationen dazu. Die Kaufentscheidung fällt einem deutlich leichter.

  • Motorsensen kann man bereits ab 80 € im Internet finden. Doch auch Hornbach und andere Baumärkte bieten günstige Modelle an. Wer jedoch eine hochwertige Motorsense kaufen möchte, sollte sich die Leistungen anschauen. Schließlich wünscht man sich eine gewisse Langlebigkeit. Deshalb sollte bei einem Motorsensen Test unbedingt darauf geachtet werden.

Funktion Motorsense

1. So funktioniert eine Motorsense entgegen dem Rasentrimmer

Das Prinzip einer Motorsense ist mit dem eines Freischneiders bzw. von einem Rasentrimmer regelrecht identisch. Ein Strom oder Benzinmotor, oftmals 2- oder 4 Takt treiben die mechanischen Wellen ein und das rotierende Schneidewerkzeug somit an. Ähnlich wie bei einem Häcksler funktioniert die Motorsense ebenso.

Viele 2 Takt und 4 Takt Motoren arbeiten mit einem Gemisch aus Kraftstoff. Bei diesen Gemischen gibt es vom Hersteller aus genaue Vorgaben und Empfehlungen über die jeweilige Zusammensetzung. Diese kann zum Beispiel 1:25 lauten. Über einen Kraftstofftank kann das Benzingemisch dem Motor zugeführt werden. Bei vielen preisgünstigen Modellen befindet sich der Motor sehr nah am Boden. In dem Fall muss man etwas aufpassen, nichts zu verschütten. Die Hersteller, die die großen Motorsensen anbieten, platzieren diesen weit hinten am Griff. Das bedeutet, dass der Schwerpunkt deutlich ausgeglichener und die Motorsense frontlastiger ist. Dem Rücken und der eigenen Haltung kommt dies allemal zu Gute. In der Regel haben alle Motorsensen ergonomische Griffe. Diese ermöglichen ein einfaches Nachahmen der Bewegungsabläufe.

Des Weiteren ist ein Tragegurt bei den meisten Motorsensen dabei. Dieser ermöglicht das Arbeiten ohne körperliche Belastung. Hochwertige Maschinen bringen komfortable und zugleich verstellbare Gurte mit. Wie ein Rucksack kann man sich diese umschnallen. Über eine seitliche Halterung kann man die Motorsense einfach einhängen.

2. Die Messerscheiben bei einer Motorsense

Die passenden Messerscheiben für die Motorsensen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten. Diese können je nach Einsatzzweck ausgewählt werden. Das zweischneidige Doppelmesser wird zum Beispiel als Grasschneideblatt verwendet. Dieses ereignet sich hervorragend für das leichte Mähen einer Wiese. Die sternenförmigen Messer und selbst die Kreissägemesser plätten das obere Gestrüpp und die Sträucher. Verfilztes Gras und selbst kleinere Bäume mit einem Durchmesser von 5 cm kann man mit diesen Messerscheiben schneiden, wohingegen ein klassischer Rasentrimmer sogar oft schon Probleme damit hat. Für die kraftvollen Motorsensen stellt dies kein Problem dar.

3. Die Fadenköpfe der Motorsense

Die Fadenköpfe der Motorsense schneiden Grashalme und sogar leichtes Buschwerk ab. Die Funktionsweise ist in dem Bereich ebenfalls einfach. In dem Fadenkopf sind die Schnittfäden schon montiert. Durch die sehr schnellen Rotationen des Kopfes zieht dieser die Schnittfäden nach außen. Dies nennt man Fliehkraft. Mit einer hohen Geschwindigkeit schlagen sie die Grashalme ab.

Ein besonderer Vorteil liegt hier entgegen dem Rasentrimmer klar auf der Hand. Die Fäden sind schließlich weich, biegsam und flexibel. Trifft man auf ein festes Hindernis wie eine Holzwand oder Steinkanten werden diese nicht beschädigt. Ein deutlich schonendes Arbeiten ist jederzeit möglich.

Die Fäden verschleißen sich unter einer enormen Belastung ab und zu. Bei den einfachen Maschinen, zieht man nach Belieben den aufgespulten Faden heraus. Ist dieser komplett aufgebraucht, setzt man einen neuen Faden in den Fadenkopf. Bei einigen preisintensiven Motorsensen gibt es sogar einen kleinen Trick, da sie über einen halbautomatischen Mechanismus verfügen, die das Nachziehen erleichtern. Dies passiert, in dem man das Gerät auf den Boden klopft und leicht auf das Gas drückt. Der Fadenkopf gibt von selbst ein weiteres Stück nach und den aufgespulten Faden frei.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Motorsense

Kann jeder eine Motorsense bedienen?

Natürlich kann jeder, ob Hobbygärtner oder nicht eine Motorsense bedienen. Zu Beginn gehört vielleicht ein wenig Übung dazu, bis man optimal mit der Sense umgehen kann. Aufgrund der einfachen Handhabung lernt man dies jedoch schnell. Mit Hilfe eines Gurtes wird der Rücken entlastet und das Arbeiten erleichtert.

Wie teuer ist eine Motorsense?

Eine Motorsense kann bereits ab 80 € im Handel erworben werden. Einige Fachmärkte und das Internet bieten dazu ebenfalls günstige Angebote an. Ein Vergleich oder Test kann bei einer guten Kaufentscheidung helfen, bei der man bestimmt den ein oder anderen Euro sparen kann. Schließlich wünscht man sich qualitativ hochwertige Angebote zu einem guten Preis.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1. So funktioniert eine Motorsense entgegen dem Rasentrimmer
  2. 2. Die Messerscheiben bei einer Motorsense
  3. 3. Die Fadenköpfe der Motorsense
  4. 4. Fragen und Antworten rund um das Thema Motorsense
Vergleichssieger
Sehr gut (1,1)
Dolmar MS-245.4UE
Dolmar MS-245.4UE
1,04K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,2)
MTD SMART BC 26
MTD SMART BC 26
646+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
348+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Motorsense